Staplerfahrer wird von Linde Berater geschult
Mit Sicherheit gut ausgebildet

Schulung

Gut ausgebildete Mitarbeiter sind die Voraussetzung für einen sicheren und reibungslosen Betrieb. Die Verantwortung dafür liegt beim jeweiligen Unternehmer. Das gilt vielerorts auch aus rechtlicher Sicht. Zahlreiche Vorschriften zum Arbeitsschutz, zur Betriebssicherheit und Unfallverhütung legen fest, dass Bediener von Arbeitsmitteln sachgemäß ausgebildet sein müssen. Vor allem aber sind geschulte Mitarbeiter besser in der Lage, Unfälle, Schäden und damit Betriebsunterbrechungen zu vermeiden. Wir bieten Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für die unterschiedlichsten Flurförderfahrzeuge sowie rund um den logistischen Arbeitsalltag. Alle Trainings, ob Theorie oder Praxis, werden von unseren erfahrenen Trainern, die speziell für diesen Bereich ausgebildet sind, direkt bei Ihnen vor Ort oder bei uns regelmäßig am Standort durchgeführt.

Gabelstapler

Ausbildung zum Staplerfahrer

In vielen Ländern ist die Ausbildung zum Gabelstaplerfahrer Pflicht, um einen Stapler bedienen zu dürfen. Doch jenseits dieser rein gesetzlichen Anforderung gibt es zahlreiche weitere Gründe, warum sich gut ausgebildete Fahrer für Unternehmen lohnen. Fahrer, die sich mit den Fahrzeugen und den Sicherheitsvorkehrungen auskennen, verursachen weniger Unfälle. Damit reduzieren sich Schäden an Staplern und Waren sowie Ausfallzeiten für beschädigte Fahrzeuge. Darüber hinaus lernen Fahrer in den Schulungen, ihre Fahrzeuge besonders produktiv und energiesparend einzusetzen. Das umfasst Kenntnisse über Lastverhältnisse, Kippsicherheit, Pflege und Wartung aber auch zu Unfallursachen und dem Verhalten in Unfallsituationen. Die Ausbildung zum Staplerfahrer umfasst einen theoretischen und einen praktischen Teil, der jeweils mit einer Prüfung endet.

Staplerfahrer beim lenken

Vorteile der Ausbildung auf einen Blick

  • Gesetzeskonformer Betrieb der Fahrzeuge
  • Sicherheit und Produktivität erhöhen
  • Schäden an Waren, Ausrüstung und dem Stapler reduzieren
  • Batterielaufzeit optimieren
  • Schulung vor Ort oder bei MV Fördertechnik
  • Maßgeschneiderte Schulungspakete

Lagertechnik

Abseiltraining

Ausbildung zum Lagertechnikgeräteführer

Im innerbetrieblichen Materialfluss steigt der Einsatz der Lagertechnikgeräte. Trotz komfortabler und einfacher Bedienung ist es wichtig das Gerät genau zu kennen. Durch Umsichtigkeit können Unfälle mit Lagertechnikgeräten vermieden werden. Im Training erlernen Sie den sorgfältigen und umsichtigen Umgang mit der Lagertechnik und ihren Sicherheitseinrichtungen.

Abseiltraining aus Hochregalfahrzeugen

Mit einem Abseiltraining sind Bediener von Hochregalstaplern optimal auf Notsituationen vorbereitet. Die Teilnehmer lernen, wie eine Notabseilvorrichtung funktioniert, üben den Abseilvorgang sowie das richtige Verhalten bei einer Rettungsaktion.

Abseiltraining
Niederhubwagen Bedienung

Ausbildung für Mitgänger-Flurförderfahrzeuge

So genannte Mitgänger-Flurförderzeuge wie elektrische Handhubwagen sind handliche und wendige Helfer im Logistikbetrieb und entsprechend in großer Zahl im Einsatz. Auch wenn ihre Bedienung einfach und intuitiv ist, entstehen mit diesen Geräten statistisch die meisten Unfälle. Umso wichtiger ist es, dass Mitarbeiter die Gefahren kennen und wissen, wie man die Geräte ordnungsgemäß bedient. In der entsprechenden Ausbildung von MV Fördertechnik erfahren die Teilnehmer alles rund um Themen wie:

  • Standsicherheit
  • Unfallbeispiele
  • Richtige Bedienung
  • Tägliche Einsatzprüfung
  • Richtiges Laden der Batterie
  • Pflege und Wartung

Hubarbeitsbühnen

Ausbildung zum Hubarbeitsbühnenbediener

Für die Bedienung von Hubarbeitsbühnen sind fachliche Kenntnisse und praktische Einweisungen notwendig. Bei nicht ausreichend geschultem Personal besteht ein hohes Unfallrisiko. Verletzt der Unternehmer hier die Unterweisungspflicht, sind im Schadensfall strafrechtliche Konsequenzen nicht auszuschließen. Unser Training erfolgt nach Unfallverhütungsvorschrift DGUV Grundsatz 308-008 und den Richtlinien der DGUV Regel 100-500 der Berufsgenossenschaft. Darüber hinaus ist es individuell auf die Nutzungsbedürfnisse der Bediener abgestimmt.

Nachschulung

Eine regelmäßige Unterweisung schafft Sicherheit!

Selbst mit abgeschlossener Ausbildung steigen die Anforderungen an die Fahrer stetig. Die Zahl der Unfälle in den Betrieben zeigt, auch die Routine macht leichtsinnig. Deshalb ist es wichtig, sich immer wieder mit den Risiken aber auch Möglichkeiten der Fahrzeuge zu befassen und verschüttetes Wissen aufzufrischen. Denn um langfristig einen sicheren und unfallfreien Betrieb zu gewährleisten, sind versiertes können, viel Geschick und ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein des Fahrers unerlässlich.

Nach gesetzlicher Vorschrift der Berufsgenossenschaft des BGV A1 § 4 (1) der Beschäftigte ausreichend und angemessen vom Unternehmer zu unterweisen. Die Unterweisung muss immer an die Gefährdungsentwicklungen angepasst werden und mindestens einmal jährlich erfolgen.

Ihre Ansprechpartner

Sven Makkus

Fahrschultrainer

___________________________________________

Telefon +49 36459 496 26

Mobil +49 151 261 976 60

sven.makkus@mvf.de

Denni Maas

Fahrschultrainer

___________________________________________

Telefon +49 36459 496 16

Mobil +49 151 611 289 69

denni.maas@mvf.de